Das bin ich ;-)

Das bin ich ;-)
Hallo

Dies bin ich, Marcel, aber meine Freunde nennen mich einfach "Hopi".

Nach meiner beruflichen Tätigkeit als Eventmanager und im Marketing / Verkauf bei einer Eventtechnikfirma, war ich einige Jahre selbstständig (Ideengeber von eventlokale.com) - doch irgendwann hatte ich genug davon. Ich nahm mir eine Auszeit und reiste durch die Welt.

2015 ging es los: Wohnung auflösen und alles verkaufen. Zunächst lernte ich für ein Vierteljahr Englisch in England. Neben dem Sprachunterricht blieb mir genügend Zeit für Land und Leute. Anschließend ging es über Spanien, Portugal, die Kanarischen Inseln, die Kapverden nach Asien, in die Türkei und nach Südamerika. Zwischen den ganzen exotischen Zielen war ich für kurze Zeit immer wieder mal in Europa.

In meinem Blog schreibe ich über meine Reisen, über das, was ich erlebt habe. Oft war es lustig, auch wenn es nicht auf den ersten Blick danach aussah: Schließlich ging auch einiges schief.

Ich berichte hier über meine Erfahrungen und erzähle euch, was ich auch unteranderem mit den Reiseveranstaltern wie sonnenklar.TV, bigXtra, e-kolumbus, Gebeco, Mediplus Reisen etc., den unterschiedlichen Fluggesellschaften und in den Hotels alles erlebt habe. (Reiseveranstalter Feedback)

Ich wünsche euch viel Spass beim Lesen und wenn Ihr Fragen an mich habt, kontaktiert mich einfach.

Euer Hopi

Translate

Montag, 28. Dezember 2015

Ab nach Thailand für 3 Monate

Gran Canaria - Zürich - Wien - Bangkok. For one night?

Während überall die Familien glücklich miteinander unter dem Weihnachtsbaum sassen und den zweiten Feiertag miteinander verbrachten, packte ich in Gran Canaria alles in meine Koffer und flog mit Edelweiss Air nach Zürich. Der Flug war erfreulich ruhig, ich konnte mich sogar auf der ganzen Sitzreihe ausbreiten - welch ein Luxus!

In Zürich blieben mir exakt 24 Stunden, in denen ich ein feines Raclette geniessen und die Weihnachtsbeleuchtung bestaunen konnte, bevor es nach Asien ging. Da ich mein drei-Monats-Visum für Thailand längst in Basel abgeholt hatte, stand meiner Reise nichts mehr im Weg. Doch: Einen Wermutstropfen gab es noch. Mein Freund Dino, mit dem ich gemeinsam die erste Woche in Thailand erleben möchte, sollte mit einer anderen Fluggesellschaft nach Bangkok reisen. Wie schön wäre es, wenn wir schon zusammen fliegen könnten...

Also ehrlich. Das ging gar nicht, fand ich - und organisierte für Dino kurzerhand ein Ticket für den Flug, mit dem ich auch unterwegs war: Von Zürich über Wien nach Bangkok. Dank Internet war das diesmal kinderleicht, hat tatsächlich funktioniert und wir saßen sogar nebeneinander, klaro. Er war sichtlich überrascht von meiner Aktion und stieg mit mir gemeinsam in den Flieger von Austrian Airlines. Der dort gebotene Service, das Essen und die Business Lounge passten perfekt zum Weihnachts-Geniesser-Feeling und ist bei Austrian Airlines auch dann üblich, wenn keine Feiertage sind.

Wenn mich nicht alles täuscht, ist Austrian Airlines die einzige Fluggesellschaft, die auf Langstreckenflügen einen Koch an Bord hat. Und so grandios ist auch das Essen: Es gibt eine riesige Auswahl an leckeren Dingen, ob zum Abendessen, Frühstück oder an Getränken. Wir, das heißt Dino, ich - und Sheep haben so viel gefuttert, bis wir uns kaum noch bewegen konnten. Zum Glück konnten wir uns auf dem grossen Liegebett ausstrecken und von der Musik aus dem Kopfhörer berauscht eindösen und schlafen.

Bei der Ankunft in Bangkok waren wir ausgeruht - und wurden von Dinos Mutter mit einer geräumigen und luxuriösen Limousine abgeholt. Sie brachte uns zum Hotel Mandarin, in dem wir die kommende Woche eine komfortable Unterkunft genossen.

Vielen Dank an Austrian Airlines für den wunderbaren Flug und an Dino für die Begleitung. Das war ein super Start für meinen Aufenthalt in Thailand.

              

Fluggesellschaft: Edelweiss Air
Fluggesellschaft: Austrian Airlines

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen